Immersive Learning

Bei diesem Einsatzbereich geht es um eine Erweiterung des realen Raumes durch virtuelle Effekte. So können Personen, Gegenstände, Texte oder Orte in den Raum produziert werden. Für die Projektionen werden meistens extra Brillen-Geräte benötigt.

 

Areeka

  • Plattform: Android, IOS  und Areeka-Printmedium (Themenheft oder -karten)
  • Registrierung: keine Registrierung notwendig
  • Kosten: App kostenlos, Themenhefte ab ca. 12€
  • Beschreibung: Mit dem mobilen Endgerät (bei geöffneter Areeka-App) kann man durch Scannen der Grafiken in den Themenheften und -karten oder in den Schulbüchern innerhalb kürzester Zeit 2D- bzw. 3D-Animationen erscheinen lassen. Zuvor gelesene Texte werden durch die Animationen visuell unterstützt und helfen so den Schülerinnen und Schülern beim Erfassen und Verarbeiten der Unterrichtsinhalte.

Google Expedition

Plattform: Android, IOS

Registrierung: nicht notwendig?

Kosten: zusätzliche Kosten für Expeditionen-Kit

Beschreibung: Mit VR- und AR-Touren können verschiedene Umwelten erkundet (z.B. verschiedene Universitäten, das alte Ägypten, das Sonnensystem) werden. Man kann eigene Touren erstellen und auf Poly teilen. Für die Benutzung ist ein Expeditionen-Kit erforderlich, welches beispielsweise eine Einrichtung für das Smartphone enthält, mit welcher die Effekte auf dem Bildschirm erzeugt werden können, ähnlich wie bei VR-Brillen.


Weitere Tools:

hp reveal Objekte mit interaktiven Elementen erweitern und anschließend teilen, geteilte Objekte in der Nähe können gesucht werden

cospaces.io/cospacesEDU (kostenpflichtig) 3D-Animationen bauen und als VR oder AR-Elemente ansehen

Metaverse AR-Elemente am PC erstellen und durch die App aktivieren