Hybride Lehre

Im kommenden Wintersemester 2020/2021 werden nach dem Rektoratsbeschluss vom 22. September 2020 im Sinne eines hybriden Semesters wieder Lehrveranstaltungen mit eingeschränkter Präsenz der Studierenden möglich. Bei der Planung dieser Lehrveranstaltungen sind einige Besonderheiten zu beachten, um weiterhin die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln zu gewährleisten sowie den Bedürfnissen aller Studierenden unter den gegenwärtigen Bedingungen nachkommen zu können.

Insbesondere sollte bedacht werden:

1. Wer von den Studierenden kann / kann nicht an Lehrveranstaltungen in der Universität teilnehmen (Erstsemesterstudierende, internationale Studierende, Risikogruppen)?

2. Wie kann ich eine faire Gruppeneinteilung vornehmen?

3. Welchen Möglichkeiten gibt es eine Lehrveranstaltung zu planen, die Anwesende und online Teilnehmende gleichberechtigt berücksichtigt?

In der folgenden Webinaraufzeichnung „Hybride Lehrveranstaltungen gestalten“ von e-teaching.org wird auf die besonderen Herausforderungen  hybrider Lehre in Abgrenzung zu blended-learning Formen oder reinen Onlineveranstaltungen eingegangen und Hinweise zur didaktischen Gestaltung gegeben:

Webinar hybride Lehre e-teaching

Auch reine Onlineveranstaltungen sind weiterhin möglich und können mitunter eine angemessene Lösung für das kommende Semester sein.

Informationen, Anleitungen und Hilfestellungen zur Umsetzung hybrider Lehrveranstaltungen:

Planungshilfen für Lehrveranstaltungen:

LLZ-Wiki: „Hybride Lehrveranstaltungen“
Methoden: Methodenbox TU Berlin, digitale Interaktionen

Für weitergehende Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.