BNE und Digitalisierung

Mooskugel

Das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sowie das der digitalen Bildung haben viele Schnittmengen. Beide beziehen sich auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen einer sich rasant verändernden Welt, sind interdisziplinär ausgerichtet und sollen sicherstellen, dass alle Lernenden die notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen zur aktiven Teilhabe an der Zukunft erwerben (KMK, 2016; Engagement Global, 2018).

Um die Digitalisierung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gestalten zu können, müssen die beiden Bildungskonzepte miteinander verknüpft und  Kompetenzen aufeinander bezogen werden WBGU, 2019). Dabei können die Potenziale der digitalen Bildung genutzt werden, um BNE durch vernetzte,  kollaborative und differenzierte Bildungsangebote zu fördern. Gleichzeitig muss die Digitalisierung unter dem Blickwinkel der nachhaltigen Entwicklung diskutiert und gestaltet werden.

Vor diesem Hintergrund möchte DikoLa die Medienkompetenzen der Lehrkräfte stärken und konkrete Anwendungsbeispiele zur Verzahnung von BNE und digitaler Bildung im Schulkontext erarbeiten und erproben.


Kontakt

Claudia Hoffmann

Claudia Hoffmann

claudia.hoffmann@zlb.uni-halle.de
0345 55 21738
Raum 220